Berichten zufolge steigen die Budgets für Event-Marketing weiter

Berichten zufolge steigen die Budgets für Event-Marketing weiter

Laut dem IPA Bellwether Report (Q2 2023) wenden Unternehmen erneut einen größeren Teil ihrer Marketingbudgets für Live-Events auf. Der Bericht, der eine Aufschlüsselung der Budgetanpassungen britischer multinationaler Unternehmen in sieben verschiedenen Marketingbereichen bietet, zeigte einen deutlichen Anstieg der Investitionen in Eventmarketing.


Insgesamt erhöhten Unternehmen ihre Marketingbudgets um durchschnittlich 6,4 %, wobei Live-Events einen deutlichen Anstieg von fast 10 % verzeichneten. Dieser Anstieg steht im Einklang mit dem kontinuierlichen Wachstumstrend, der bei den Event-Marketing-Budgets zu beobachten ist, und weist auf die Erholung und Beschleunigung der Branche nach der Corona-Krise hin.


Darüber hinaus kam es auch in den Bereichen Verkaufsförderung und Direktmarketing zu Budgetsteigerungen. Dies deutet auf einen breiteren Trend hin, dass Unternehmen nach direkteren und ansprechenderen Wegen suchen, um ihre Kunden zu erreichen.


Auf der anderen Seite wurden im selben Quartal bestimmte Marketingbudgets gekürzt. Dazu gehörten PR, Massenmedien, Marktforschung und andere Marketingbereiche, was eine Verschiebung der Prioritäten innerhalb der Marketingstrategien vieler Unternehmen widerspiegelt.


Das anhaltende Wachstum der Event-Marketing-Budgets ist auf die anhaltende Nachfrage nach persönlichem Engagement und menschlicher Interaktion zurückzuführen – ein Trend, den es im weiteren Verlauf des Jahres 2023 im Auge zu behalten lohnt.

Kommentar

Hast du einen Account bei eventplanner.de? Hier anmelden
Hast du noch keinen Account? Schreibe hier deinen Kommentar:

Lies auch

Der ultimative Leitfaden zur Suche nach Veranstaltungsorten für Veranstaltungsplaner

Der ultimative Leitfaden zur Suche nach Veranstaltungsorten für Veranstaltungsplaner

Der Anstieg von Gegenvorschlägen in Engagements

Der Anstieg von Gegenvorschlägen in Engagements

Anzeigen