Keine Elvis-Hochzeiten mehr in Las Vegas

Keine Elvis-Hochzeiten mehr in Las Vegas

Paare könnenin der Casino-Stadt Las Vegas nicht mehr von Elvis-Presley-Imitatoren heiraten. in der Casino-Stadt Las Vegas nicht mehr von Elvis-Presley-Imitatoren


Laut der amerikanischen Showbiz-Website TMZ wurde allen Hochzeitskapellen in der Stadt befohlen, die Praxis einzustellen. "Es geht darum, den Namen des Sängers zu schützen", tönt es.


Der Name Elvis Presley ist markenrechtlich geschützt, was bedeutet, dass Ehen eigentlich nicht von Nachahmern geschlossen werden sollten. Die Authentic Brands Group hat jetzt Briefe an alle Hochzeitskapellen in Las Vegas geschickt, um sie zu informieren. Kapellen, die dies tun, müssen nach Angaben des Unternehmens mit rechtlichen Schritten rechnen.


Warum erst jetzt gegen die Elvis-Imitatoren vorgegangen wird, ist nicht ersichtlich. In Las Vegas werden Ehen seit Jahrzehnten von „Elvis“ vollzogen. TMZ schreibt, dass Hochzeiten in Vegas der Stadt jährlich etwa 2 Milliarden Dollar (1,8 Milliarden Euro) einbringen. Hochzeiten mit „The King“ spielen dabei eine große Rolle.

Quelle: HLN 01/06 via License2publish, Foto: Unsplash @emrecan arık

Kommentar

Hast du einen Account bei eventplanner.de? Hier anmelden
Hast du noch keinen Account? Schreibe hier deinen Kommentar:

Lies auch

Geheimnisse, die Sie über die Sicherheit bei Hallmark-Events wissen sollten

Geheimnisse, die Sie über die Sicherheit bei Hallmark-Events wissen sollten

Ticketmaster-Datenleck: Was es für Veranstalter bedeutet

Ticketmaster-Datenleck: Was es für Veranstalter bedeutet

Anzeigen